Kultur- & Kneipenfestival Streetlife

Streetlife Streetlife
  • Samstag, 11.05.2019
  • Einlass: 19:00 Uhr
  • Innenstadt Eisenach

WILLKOMMEN ZU EINER
VERGNÜGLICHEN KULTOUR MIT 19 BÜHNEN

Was für ein Programm auf 19 Bühnen der Stadt! Über 80 Künstler und Musiker aller Stilrichtungen werden für eine singende und klingende Vergnügungsmeile sorgen. Kneipen, Bars, Hotels, das Theater am Markt und zwei Kirchen sind Gastgeber des Festivals, welches überall 20 Uhr startet. Damit keiner etwas verpasst, starten alle Projekte immer zu vollen Stunde. In den Kirchen und im Theater sind 3 Auftritte der Künstler zu erleben, auf allen anderen Bühnen 5 Sets. Nach dem offiziellen Ende gegen 1 Uhr haben einige Clubs ihre Türen für Nachtschwärmer noch länger geöffnet. Mit dem Armbändchen erhalten die Besucher Eintritt zu allen Bühnen. Die Handgelenk-Tickets sind an jedem Einlass zu 15 Euro erhältlich.

Die veranstaltende Eisenacher Eventagentur setzepfandt&partner hat vor allem lokale und regionale Künstler verpflichtet, aber auch mit Bands aus anderen Bundesländern einige Glanzpunkte gesetzt. Vor allem das vielseitige Spektrum ist bemerkenswert und hält für wirklich jeden etwas bereit - es spannt sich von Gospel, Blues und Chansons über Salsa, Soul und Ska bis hin zu Rock, Pop, Swing und Dixie. Sogar rasantes Improtheater wird geboten!

In der Georgenkirche am Markt ist der Weimarer Gospelchor „The Jacob Singers“ in großer Besetzung zu Gast. Eine Hommage an den großen Chansonier Reinhard Mey präsentiert Ivo Pügner mit Gesang und Gitarre in der Nikolaikirche. „Improsant“ heißt die Improtheatershow des Theaters am Markt und lädt die Gäste zum witzigen und kurzweiligen Mitmachtheater ein. Die Eisenacher Band Kickenbacker rockt den Storchenturm mit Beat, Oldies und Kulthits. Bei schönen Wetter wird dieses Konzert ein Open Air im Biergarten. Ebenfalls Lokalhelden sind die Musiker von Poppy Rye um Eric Klapper. Auf ihren Mix aus Pop und Rockklassikern können sich die Gäste im Augustinerbäu freuen. Ihr Name ist Programm - Rockbilanz heizen im Amare-Club ein, der ab 1 Uhr noch zur Disco bis in die Morgenstunden einlädt. Erfrischendem Indiepop bringt die Eisenacher „Reisegruppe Süd“ ins Schorsch’l. In der Altdeutschen Bierstube hat Musik Tradition - Cross-Style überzeugt dort mit bestem Coverrock der 70er-90er. Stimmungsvollen Hüttengaudi impft der „Bretterknaller“ mit Akkordeon und Gitarre in die urige Stube im Sophienhotel. Die Stimmung im Irish Pub O‘tooles wird beim Ska der Band Nenndorf Boys wohl auch schnell überkochen. Alle Hits werden die Besucher im Skyline mitsingen können, denn das Duo „2-stimmig“ bringt die besten Hits der 80er und 90er mit. Den Harvest Moon sehen die Fans von Neil Young im Residenzkeller. „Seidenkranz“ huldigt der Musiklegende mit Gesang, Gitarre und Mundharmonika. Die wohl kleinste Kneipe beim Festival ist der Katsensprung, in der das Eisenacher Duo „Good News“ um Dieter Gasde Blues, Boogie und Swing zelebriert. Im Thüringer Hof verwöhnt die Band „Carlou“ die Weinwirtschaftsgäste mit Jazz und Soul. Auch in der lässigen Bar im Kaiserhof gegenüber begeistert die Band Soulution mit perfekt arrangiertem Soul. Randale von der Saale bringen die sieben „Lockeren Stadtmusikanten“ in den Bierkeller Zwinger mit stimmungsvollem Dixie, Oldies und Partysongs. Akustische Kneipensongs von REM bis Bosse spielen die D’mützen im Corners Club, der auch in die Fetsival-Verlängerung geht. Eine Straße weiter wird im Café del Mare mit der Salsaband „Borinkuba“ eine ausgelassene Fiesta gefeiert. Die Gäste in der „Alten Schule“ feiern die akustischen Kultsongs der letzten 30 Jahre mit den Musikern von „Doublewood“, die sich mit Sängerin Ulrike Jary klangvoll verstärkt haben.

 

Tickets
Abendkasse: 15,00 €
(in allen teilnehmenden Locations ab 19:00 Uhr)

Vorverkauf: 12,00 €
(Montag, 6.5.– Freitag, 10.5.2019, je 8:00–18:00 Uhr, Setzepfandt&partner – agentur für werbung und events, Kleine Löbergasse 4, 99817 Eisenach)

Einmal Zahlen, überall dabei sein!
Mit dem Festival-Bändchen erhalten Sie überall Eintritt. Die 40-Minuten-Sets der Bands starten zu jeder vollen Stunde – so können Sie rechtzeitig zur nächsten Bühne wechseln.

Bands und Locations

Diese Bands bzw. Locations stehen bisher fest:

  • Storchenturm – Kickenbacker (Beat, Oldies, Kulthits)
  • Augustiner Bräu Eisenach – Poppy Rye (Pop, Rock)
  • Altdeutsche Bierstube – Crossstyle (Coverrock 70er–90er)
  • Bar Kaiserhof Eisenach – Soulution Music (Soul Ballads)
  • Alte Schule Eisenach – Doublewood feat. Ulrike Jary (Kulthits)
  • Der Zwinger – Lockere Stadtmusikanten (Spaßgebläse, Dixi)
  • AMARE Eisenach – Rockbilanz light (Rocklegenden)
  • Göbel’s Sophien Hotel – Der Bretterknaller (Hüttengaudi)
  • Corner’s Club 54 – D’mützen (Kneipensongs akustisch)
  • Residenzkeller – Seidenkranz solo (Neil-Young-Tribute)
  • Irish Pub O Tooles – Bad Nenndorf Boys (Ska)
  • Weinwirtschaft – CARLOU (Soul & Jazz)
  • Schorschl Kleinkunstkneipe – Reisegruppe Sued (Indie-Pop)
  • Skyline Restaurant – 2stimmig (80er/90er-Kulthits)
  • Café Del Mar Eisenach – Borinkuba (Latin, Salsa, Bachata)
  • Katsensprung – Good News (Blues, Boogie, Swing)
  • Nikolaikirche – Hommage an Reinhard Mey mit Ivo Pügner
  • Georgenkriche – The Jakob Singers (Gospel)
  • Theater am Markt – Improsant (Improvisationstheater)

 

Spielzeiten

  • Georgenkirche, Nikolaikirche, TAM (3 Sets): 20/21/22 Uhr
  • Kneipen und Hotels (5 Sets): 20/21/22/23/24 Uhr
  • Nachspiel (open-end): Amare Club, Corners Club

Bands und Locations

Kickenbacker
Die Freude am Singen steht den gut dreißig Sängerinnen und Sängern des Gospelchores Eisenach förmlich ins Gesicht geschrieben. Das von Thomas Wagler geleitete Ensemble beschenkt das Publikum mit instrumental begleiteten Songs voller Gefühl, Leidenschaft und Begeisterung. Die Gospelsongs mit „guten Nachrichten“ verprechen ein mitreißendes Konzert in der Taufkirche Johann-Sebastian Bachs. (bis 23:00 Uhr)

Location: Georgenkirche, Marktgasse

Central Park Band: A TRIBUTE TO SIMON & GARFUNKEL
Zwei Stimmen, die perfekt harmonieren – akustische Gitarren, die dies gefÜhlvoll unterstÜtzen – Songs zwischen Folk und Pop, die Musikgeschichte geschrieben haben: Mrs. Robinson, The sounds of silence, The Boxer, Bridge over troubled water … Magische Momente und Gänsehautfeeling sind vorprogrammiert. Eine Band mit Rock‘n‘Roll, Kraft, Energie und Dynamik zelebriert auch die andere Seite der Songs von Paul Simon und Art Garfunkel. (bis 23:00 Uhr)

Location: Nikolaikirche, Karlsplatz

Improsant: DIE RASANTE THEATER-IMPROSHOW
Einmalig kreativ und einmalig interaktiv! Die Schauspieler holen sich ihre Infos zur nächsten Szene aus dem Publikum … 5–4–3–2–1–LOS! Was folgt, wissen weder die Spieler noch die Zuschauer. Ein Comic, eine Reality-Show oder eine Oper? Oder alles auf einmal? Ob zum Lachen, zum Weinen, zum Beklatschen oder zum Ausbuhen – das wird sich erst am Ende der Szene zeigen. Die Agierenden wagen sich in unbekannte und immer wieder neue Geschichten. (bis 23:00 Uhr)

Location: Theater am Markt, Goldschmiedenstraße 12

Woodman Jam: SOUL-ROCKING REGGAE
Der Sound der fünfköpfigen Band ist so bunt, wie die Hauptstadt, aus der sie kommen. Tanzbare Reggae-Grooves treffen auf Elemente aus Rock, Dub, Hip-Hop und Soul und prägen den „Vintage“ anmutenden, aber zeitgemäßen und authentischen Sound der Band. Mit ihrer ersten EP „Rising Sun“ im Koffer, macht sich die seit Anfang 2017 bestehende Band auf die Reise in eine erwartungsvolle Zukunft.

Location: Amare Club, Katharinenstraße 11

Phönix: POP, ROCK, OLDIES & COUNTRY
Die fünf gestandene Musiker aus Gotha haben sich vereint, um ihre Kreativität und Können in einem Schmelztiegel zu vereinen. Entstanden ist eine hochkarätige Mischung der Hits aus den 70er–90er Jahren, die frisch arrangiert zum absoluten Hörgenuss werden. Die Spielfreude übertragt sich direkt auf das Publikum bei Songs von Santana, Chris Rea, Eric Clapton, Billy Joel, Bruce Hornsby oder Fleetwood Mac.

Location: Storchenturm, Georgenstraße 43a

Rockbilanz: ROCK CLASSICS
Wo „Rock-Bilanz“ draufsteht, ist auch Rockmusik drin. Die Eisenacher Band Rock-Bilanz, die vor genau 40 Jahren gegründet wurde, spielt mit Leidenschaft den Rock der 50er–80er Jahre. Das Trio aus Klaus Thiermann (Bass), Klaus Vassen (Vocals) und Marko Thiermann (Gittare) wartet mit einer Besonderheit auf: Marko – von Hause aus Schlagzeuger – hat die Drums im Studio eingespielt, die via Leinwand in die Show eingebaut werden.

Location: Augustiner Bräu, Georgenstraße 30

Sandra Peschke Band: ACOUSTIC COVER
Akustik Cover in Eisenachs kultigem Wohnzimmer. Außergewöhnliche und anspruchsvolle Musik mit zwei Akustik-Gitarren, Geige und der unverwechselbaren Stimme von Sandra Peschke – rhythmisch verstärkt durch ein Cajón. Die Songliste ist vielseitig: Rio Reiser, Billy Idol, Chris Rea, Eric Clapton, Pink Floyd, Deep Purple, Placebo, Guns‘N‘Roses, Robbie Williams u.v.m.

Location: Schorschl, Georgenstraße 19

A Plain D. Tune: POP CLASSICS
Die Eisenacher Kultmusiker Erik Klapper (Risse, Zenelectrics) und Rainer (Izzy) König begegneten sich nach 30 Jahren wieder und gründeten diese Band. Die dynamischen Popklassiker aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern – aber auch Eigenkompositionen – werden von Hardy Böttger (Saxes, Trumpet, Keyboard) charmant ergänzt. Unterstützt wird das Trio mit Vocals und erdigen Drums vom Eisenacher
Urgestein Peer Meister.

Location: Altdeutsche Bierstube, Alexanderstraße 8

Seidenkranz: A TRIBUTE TO NEIL YOUNG
Der kanadische Musiker, Singer und Songwriter Neil Young hat als „Godfather of Grunge“ Musikgeschichte geschrieben. Solo, mit seiner Band Crazy Horse oder in der Besetzung Crosby, Stills, Nash & Young hat er unzählige große Songs veröffentlicht, darunter den Welthit: „Heart of Gold“. René Seidenkranz huldigt dem Genie in seiner Soloshow mit dem puren Sound der Akustikgitarre und allen großen Hits. Gänsehautstimmung und Lagerfeueratmosphäre sind vorprogrammiert!

Location: Residenzkeller, Markt 9

Bad Nenndorf Boys: SKA
Die niedersächsischen Band steht für hinreißende Ska-Kompositionen, die durch punkige Text- und Instrumentaleinflüsse ihre eigene, wundervoll auflockernde Note verliehen bekommen. Das Album „Le SKA c‘est moi!“ war der große Coup in der Bandgeschichte. Die Ohrwürmer bahnen sich sofort den Weg in die Tanzbeine! Die Konzerte sind geprägt von fröhlichen Sang-, Instrument- und Tanzeinlagen und strotzen vor Energie, Herzblut, Witz und Unterhaltung – Getreu dem Motto: Aufstehn! Tanzen!

Location: Irish Pub O'Tooles, Goethestraße 25

Los Cuban Boys: SALSA, MERENGUE, LATIN
Pure Lebensfreude und karibische Leidenschaft! Salsa, Rumba, Merengue oder Reggae sind die Zutaten für einen musikalischen Cocktail der kubanischen Musiker, die mit einem breiten Repertoire aller lateinamerikanischen und karibischen Stilrichtungen begeistern. Mit den traditionellen Songs aus ihrer Heimat Kuba sind die Konzerte der drei Publikumslieblinge so authentisch, wie eine Fiesta auf den Straßen der kubanischen Hauptstadt.

Location: Alte Schule, Theaterplatz 3

Still Alive: 80ER, 90ER UND JOE-COCKER-SPECIAL

Die Band um den charismatischen Frontman Mario Franke lässt die Zeit der 80er und 90er aufl eben. Musikalisch erstklassig arrangiert taucht das Quartett in einer der aufregendsten Musikepochen ein und begeistert mit einer Mischung aus bekannten Pop- und Rockklassikern. Einem der größten Rocksänger unserer Zeit, dem unvergessenen Joe Cocker, widmet die Band ein komplettes Tribute-Set um 23 Uhr mit seinen größten Hits.

Location: Skyline Bar, Karlstraße 23

Doolin Tunes: FOLK & BLUES

Für authentische Folkmusik haben sich zwei Eisenacher zusammengeschlossen und sorgen für ausgelassene Partystimmung: Singer und Songwriter Sascha „Laschek“ Wenzel an der Gitarre und Tanya Ebenau mit Geige und Saxophon harmonieren bei American & Irish Folk, Blues und Country. Bekannte Traditionals wechseln mit Songs von Bob Dylan, Jonny Cash, Pogues, Janis Joplin.

Location: Kartoffelhaus, Sophienstraße 44

THE NEW HORNETS: JUST. GOOD. MUSIC.

Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. Dass in diesen drei Leipzigern die Leidenschaft für Musik tief im Herzen lodert, spürt man ab dem ersten Ton. Das stilistische Fundament der Band ist die Musik der 50er und 60er Jahre. Das hindert die Jungs aber keinesfalls daran, den „Rock‘n‘Roll“ oft und gern zu verlassen. Country-Einflüsse? Sicher! Pop-Anspielungen? Gern! Funk-Eskapaden? Bitte, hier! Mit einem tanzbaren Groove und dem richtigen Gespür für den Song ist alles machbar.

Location: Hotel Thüringer Hof, Karlsplatz 11

D'Mützen: ACOUSTIC POP & ROCK

Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. Dass in diesen drei Leipzigern die Leidenschaft für Musik tief im Herzen lodert, spürt man ab dem ersten Ton. Das stilistische Fundament der Band ist die Musik der 50er und 60er Jahre. Das hindert die Jungs aber keinesfalls daran, den „Rock‘n‘Roll“ oft und gern zu verlassen. Country-Einflüsse? Sicher! Pop-Anspielungen? Gern! Funk-Eskapaden? Bitte, hier! Mit einem tanzbaren Groove und dem richtigen Gespür für den Song ist alles machbar.

Location: Corners Club 54, Wartburgallee 54

THE MONKEY ORCHIDS: GRINNING BLUES & SOUL

Diese Besetzung lässt alle Musikliebhaber aufhorchen! Das Trio besteht aus einem der Protagonisten des ostdeutschen Blues und Multiinstrumentalisten, Dieter Gasde, aus Hendrik Kleditz, der seiner Gitarre einen percussiven groovigen Rhythmus entlockt und Matthias Peuker, der es als New Orleans Drummer geschafft hat, das Second-Line Feeling nach Deutschland zu holen. Die Band verkörpert letztlich eine wunderbare musikalische Symbiose.

Location: Hotel Glockenhof, Grimmelgasse 4

Soul 2 Soul: BALSAM FÜR DIE SEELE

Das frische Akustik-Duo, dem nicht nur Soul-Songs auf der Seele brennen, widmet sich mit Gitarre und Gesang seinen Vorbildern. Judith Erb (Vocals) und Daniel Schröter (Gitarre) spielen ein breites Spektrum von Songs, deren eigener Soul durch gekonnte, unverwechselbare Prägung der Klangfarbe überzeugt. Mitreißend oder ambient – Soul 2 Soul ist Balsam für die Seele!

Location: Hotel Kaiserhof, Wartburgallee 2